„Ozapft is“ zum 53. Garser Volksfest in Au am Inn

Zum letzten und damit zum 12.  mal, zapfte Norbert Strahllechner, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Gars am Inn, auf dem Garser Volksfest das erste Fass an. Potentielle Nachfolger im Amt ließen den Moment auf sich wirken, beobachteten seine Technik genau.

 

Gars / Au am Inn, mit zwei kräftigen Schlägen war es geschafft, dass erste Fass „Kloster Auer Gold“ war angezapft und gleich dem großen Vorbild aus München läutete der Bürgermeister mit dem Ruf: „Ozapft is“ das 53. Volksfest für Gars ein.

Trotz verregneter Wetterlage, die sich im Verlauf der Festtage ja deutlich bessern soll, füllte sich das Festzelt zahlreich mit Besuchern, die sich das letzte Überbleibsel des ehemaligen Klosterbräus munden ließen. „Buchstäblich in letzter Minute hatte mir Hubert telefonisch das Rezept verraten!“ erinnert sich Annemarie Kammhuber – Hartinger, die Braumeisterin und Inhaberin der Brauerei Stierberg, wo ausschließlich für das Garser Volksfest nach diesem Rezept gebraut wird. Daneben präsentiert die Brauerei auch in diesem Jahr wieder das süffige Stierberger Weißbier, während die Festwirtfamilie Hanetzok mit diversen Schmankerln aus der Festküche den Gaumen der Festbesucher verwöhnt.

Am Freitag, den 31. Mail ab 15 Uhr, lädt die Marktgemeinde alle Senioren, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, zu einer Brotzeit und einer Maß Bier ein, zeitgleich werden die Fahrpreise der Schausteller für den Kindernachmittag angepasst. Am Festsonntag, den 02.Juni, begrüßt der „Weißblaue Stammtisch“ mit Theresia Kölbl und Herbert Suttner in Au am Inn zahlreiche Größen der volkstümlichen Musik, mit dabei sind z.B. das Zillertaler Edelweiß Duo, da Zillertaler & die Geigerin und das Kreuzberger Trio aus dem Bay Wald, um nur einige zu nennen. Der Eintritt ist frei, der Frühschoppen wird ab 10 Uhr live auf ISW übertragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*