Jahreshauptversammlung Sonne e. V.

So lange wie möglich ein Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen, Unterstützung im Alltag und bei Behördengängen, oder auch einfach nur jemanden der zuhört und versteht!

Gars am 21.03.2018, am Mittwoch lud der Sonne e.V. seine Mitglieder zur nunmehr schon 10. Jahreshauptversammlung in den Garser Pfarrsaal ein. Nach der Begrüßung von Pater Ulrich Bednara und einen Gedenken an die Verstorbenen, übernahm Einsatzleiterin Sylvia Wolf mit einem umfassenden Rückblick auf das vergangene Jahr das Wort. Rund 8.900 Stunden, davon rund 3.500 Einsätze im Bereich Essen auf Rädern, wurden im Vergangenen Jahr geleistet. 109 Hilfsanfragen aus z.B. den Bereichen Haushaltshilfe, Hilfe im Haus / Garten, Begleitdienst, Besuchsdienst usw. und sogar eine Anfrage zur Kinderbetreuung wurden an den Verein gerichtet, der über insgesamt 70 aktive Helferinnen und Helfer in den Gemeinden Aschau, Jettenbach, Gars, Haag, Kirchdorf, Reichertsheim, Unterreit und in einigen Grenzgemeinden verfügt und rund 300 Mitglieder zählt. Erheblich war auch das freiwillige Engagement der Helferinnen und Helfer bei deren Aus- und Weiterbildungen, wusste Frau Wolf zu berichten und brachte für die Vielzahl an Leistungen den Dank der Vorstandschaft, aber auch der Betreuten und der Mitgliederversammlung zum Ausdruck.

Die Schatzmeisterin Brigitte Sebald konnte auf eine solide Finanzlage verweisen, zu der auch nicht unerheblich die Zuwendungen der diversen Gemeinden beitragen. Aus wenigen der betreuten Gemeinden würde man noch Zuwendungen erwarten, die gerade im Hinblick auf die stetig steigende Auslastung der Helferinnen und Helfer und damit auch im Bereich Verwaltung die, zwar nicht angespannte, Lage dennoch deutlich erleichtern würde. Die Kassenprüfer Erwin Berger und Günther Wolf konnten eine tadellose Kassenführung feststellen, die durch sie zur Abstimmung gerufene Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen. Alle zwei Jahre ist die Vorstandschaft neu zu wählen und so standen auch bei dieser Versammlung Neuwahlen an, die ohne Gegenstimme per Akklamation durchgeführt wurde. Dabei wurde die bisherige Vorstandschaft: Pater Ulrich Bednara als Vorstand, Frau Maria Fischberger als stellv. Vorstand, Frau Sylvia Wolf als Einsatzleitung und Frau Brigitte Sebald als Schriftführerin und Schatzmeisterin durchgehend einstimmig im Amt bestätigt.

Schon Frau Sebald hatte im Besonderen auf die hervorragenden Leistungen der angestellten Kräfte, Frau Koblbauer und Frau Schwalm, in ihrem Bericht verwiesen. Dies wurde nun auch von Frau Wolf nochmals bekräftigt, wobei man über eine Ausweitung der Arbeitszeiten nachdenken sollte um nicht zuletzt auch die Schatzmeisterin zu entlasten, die wöchentlich nicht unter 10 Stunden für ihr einwandfrei geführtes Amt aufzuwenden hat. Hier könnte sich Frau Wolf durchaus vorstellen einige Aufgaben an das Büro abzugeben. Den Hintergedanken dadurch ggf. Frau Sebald auch in zwei Jahren wieder zu einer Kandidatur zu bewegen verheimlichte sie dabei nicht.

Ein Fest für Hilfsbedürftige und alle Interessierten findet am 22. April ab 14 Uhr im Pfarrsaal Gars statt, hier gelte es im Anschluss noch letzte Planungen abzuschließen und Vorbereitungen zu treffen. Gegen 20 Uhr beendete der alte und neue Vorstand Pater Ulrich Bednara die Hauptversammlung und dankte für das zahlreiche Erscheinen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*